Neuigkeiten

Theaterbesuch der Jahrgangsstufe 13

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums Technik machten am vergangenen Dienstag (19.09.2017) gemeinsam mit ihren Deutschlehrern Lena Meiners und Christian Meyer-Abich einen Theaterausflug ins „Forum Hasetal“ nach Löningen, um sich dort das abiturrelevante Drama „Nathan der Weise“ (Gotthold Ephraim Lessing) anzusehen. 

Das von Schülern der BBS am Museumsdorf Cloppenburg gespielte Theaterstück überraschte und schaffte es in kürzester Zeit, das Publikum in eine andere Welt bzw. eine andere Zeit zu versetzen. Mit authentischen Schauspielleistungen und raffinierten Bühnenbildern wurde die Geschichte um den Juden Nathan und die Frage nach dem richtigen Glauben im Jerusalem des 12. Jahrhunderts lebendig. Unter dem Motto „von Schülern für Schüler", inszeniert die Theaterbühne BLACK BOXX bereits seit mehreren Jahren abiturrelevante Stücke.

Die Resonanz der Lernenden fiel durchweg positiv aus, auch wenn das Theaterstück ein oder zwei überraschende Elemente enthielt, die im Original von Lessing nicht vorkommen. So bestand das Bühnenbild neben den Symbolen der großen Religionen z.T. auch aus Markensymbole der heutigen Zeit (Logo großer Automobilkonzerne). Möglicherweise ein Zeichen, dass Lessings Nathan - der ja eigentlich vor dem Hintergrund des Idealismus der Aufklärung die Frage nach Toleranz, Menschlichkeit und Respekt in den Mittelpunkt rückt - eigentlich so aktuell wie nie zuvor ist. In einer Zeit, in der weltweit religiös motivierte Konflikte, die Angst vor Terror und Überfremdung zunehmen, ist der Gedanke von Toleranz zwischen den großen Religionen da überhaupt noch haltbar? Mutet Lessings Weltgemeinschaft heute als unerreichbare Utopie an oder kann man einen hoffnungsstiftenden Bogen von der Epoche der Aufklärung in die Gegenwart schlagen? Auch wenn diese Frage nicht endgültig beantwortet wurde, so lässt sich insgesamt sagen, dass sich der Besuch der 65-minütigen Inszenierung in jedem Fall gelohnt hat.