Newsletter AKS

Anmeldung zum Schulbesuch schulpflichtiger Schüler/innen nichtdeutscher Herkunftssprache zur Erfüllung ihrer Schulpflicht

Anmeldung zum Schulbesuch schulpflichtiger Schüler/innen nichtdeutscher Herkunftssprache zur Erfüllung ihrer Schulpflicht

Klassenbildung

Die Planungen zur Einrichtung von Sprachförderklassen BVJ-A bzw. Berufseinstiegsklassen BEK  für schulpflichtige Schüler/innen nichtdeutscher Herkunftssprache an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Vechta für das Schuljahr 18/19 stehen an.

In Absprache mit den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Vechta und dem Landkreis Vechta sind Regelungen für 15- bis 18- jährige schulpflichtige Schüler/innen nichtdeutscher Herkunftssprache zur Erfüllung ihrer Schulpflicht vereinbart worden.

Im Anschluss an den Besuch einer allgemeinbildenden Schule im Sekundarbereich I wird die Erfüllung der Schulpflicht in der Regel durch den Besuch des Berufsvorbereitungsjahres BVJ-A (Sprachförderklasse) oder den Besuch der Berufseinstiegsklassen BEK erfüllt.

- die Sprachförderklasse BVJ-A hat das Ziel, die deutsche Sprache (Umgangssprache) zu erlernen bzw. zu verbessern. Ziel ist es, ein Sprachniveau zu erreichen, das zum Besuch der Berufseinstiegsklasse BEK befähigt.

- die Berufseinstiegsklasse BEK wird für Schüler/innen mit Migrationshintergrund angeboten. Sie hat das Ziel, den Hauptschulabschluss zu vermitteln und zur Ausbildungsreife zu führen.

Sprachförderklassen (BVJ-A) und Berufseinstiegsklassen BEK sind an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises eingerichtet:

- Adolf-Kolping-Schule Lohne: BVJ-A -Klassen

- Adolf-Kolping-Schule Lohne: BEK-Klassen

(Metalltechnik, Elektrotechnik, Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik)

- Handelslehranstalten Lohne: BEK- Klassen

(kaufmännische Ausrichtung, Logistik)

- Justus-von-Liebig-Schule Vechta: BEK- Klassen

(Ernährung, Hauswirtschaft, Körperpflege, Sozialpädagogik, Pflege, Agrarwirtschaft)

Die Verteilung der Schüler/innen auf die einzelnen Berufsbildenden Schulen und Schulformen (BVJ-A

oder BEK ) wird nach einem Auswahlverfahren an der Adolf-Kolping-Schule Lohne vorgenommen.

Durch das Auswahlverfahren soll die Sprachkompetenz und die berufliche Orientierung festgestellt werden. Danach erfolgt die Zuweisung in eine BVJ-A-Klasse oder in eine BEK-Klasse der angegebenen Berufsbildenden Schulen.

Das Auswahlverfahren wird im März 2018 an der Adolf-Kolping-Schule gemeinsam mit den anderen Berufsbildenden Schulen durchgeführt. Die angemeldeten Schüler werden dazu eingeladen.

Fragen zur Klassenbildung beantwortet Alfons Pille per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder telefonisch unter 04442/951-114.

Online-Anmeldung

Alle schulpflichtigen Schüler/innen nichtdeutscher Herkunftssprache, unabhängig davon, ob der Besuch einer Sprachförderklasse BVJ-A oder einer Berufseinstiegsklasse BEK angestrebt wird, sind an der Adolf-Kolping-Schule in der Sprachförderklasse BVJ-A online anzumelden.

Der Zugang zum Berufsschul-Online-Bewerbungssystem (kurz BoB) erfolgt über die Homepage der Adolf-Kolping-Schule (Bildungsangebote → Online-Anmeldung) oder direkt  http://bob.aks.schule
Für die Anmeldung ist eine gültige E-Mail-Adresse notwendig, die in einem ersten Schritt bestätigt

werden muss. Es ist möglich, mehr als eine Anmeldung über dieselbe E-Mail-Adresse

(z.B. eine Schul-E-Mail-Adresse) durchzuführen. Am Ende des Anmeldevorgangs muss der Anmeldebogen ausgedruckt werden. Dieser wird unterschrieben an die Adolf-Kolping-Schule geschickt. An die E-Mail-Adresse wird nach Abschluss der Anmeldung ein Zugangscode geschickt. Mit diesem Zugangscode können die bereits getätigten Anmeldungen unter „Bewerbung abrufen“ nochmals eingesehen und auch ausgedruckt werden.
Fragen zu BoB beantwortet Klaus Ostendorf per Mail unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 04442/951-120.

Anmeldeschluss ist der 20.02.2018.

Download diese Seite